• Kontakt

Wir sind seit 2013 Mitglied der CNI...

CNI bietet kompetentes Überleitmanagement inkl. Nachversorgung in Pflege und Technik. Mit seinen 13 Mitgliedern erstreckt sich der Wirkungsbereich in den Bundesländern Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Würtemberg und Bayern. So umfasst dieses gesamte Netzwerk mittlerweile eine Personaldecke von über 750 auf die Intensivversorgung spezialisierte Mitarbeiterder unterschiedlichsten Versorgungsbereiche.

Die Patientenversorgung findet im CNI auf drei Ebenen statt:

Betreuung durch ein professionelles Netzwerk
Umsetzen professioneller Versorgungsstrukturen
Ein gelebtes Qualitätsmanagement

Diese Ebenen ergeben sich aus den gemeinsamen Vorgaben und abgestimmten Standards, die jedes Unternehmen wiederum in seine eigenen Versorgungsbereiche übernimmt.

Die Leistungen des gesamten Netzwerkes konzentrieren sich auf den Patienten und werden in einem Ansprechpartner kanalisiert. Der Beauftragte Pflegedienst übernimmt diese Rolle in Person des Pflegedienstleiters, der dem Patienten und seinen Angehörigen als Vertrauensperson jederzeit zur Verfügung steht. Er hält die Verbindung zu allen beteiligten Partnern, um eine sichere Gesamtversorgung zu gewährleisten. Das bedeutet letztlich: Das Netzwerk steht dem Patienten jederzeit zur Seite und ist ständig präsent. Dies zeigt sich beispielsweise im Notfallmanagement, innerhalb dessen jeder Partner jederzeit erreichbar ist und schnell sowie zuverlässig reagiert und die Versorgung sicherstellt.


Die GMV ist seit 2015 aktives Mitglied im AAL-Netzwerk.

Unter "Ambient Assisted Livin", kurz AAL, versteht man alles, was den Alltag für Menschen einfacher, sicherer und zuversichtlicher macht. Im Deutschen wird AAL sinngemäß mit "Alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen" frei übersetzt bzw. umschrieben.Die Möglichkeiten reichen dabei vom Schutz der Wohnungen und von der Steueung der Gebäudetechnik ("Smart Home") über Hilfe im Haushalt und Serviceleistungen im Alter bis zur Rettung im Notfall.

Im Rahmen des Förderungsschwerpunktes "Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel" des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) werden kommunale Beratungsstellen "Besser leben im Alter durch Technik" eingerichtet.

Es gibt bereits viele Kombinationen aus technischen Assistenzsystemen und Dienstleistungen, die (älteren) Menschen ein langes und selbstständiges Leben im eigenen Zuhause ermöglichen können. Jedoch sind diese Möglichkeiten den potentiellen Anwendern nur zu einem geringen Teil bekannt.


Die GMV ist seit 2010 aktives Mitglied der rehaVital

und arbeitet in verschiedenen Projekten und Arbeitskreisen konstruktiv mit. rehaVital ist eine Gemeinschaft von 120 Sanitätsfachgeschäften und Gesundheitsfachbetrieben. Die regionale Stärke sowie die Kompetenz in den Bereichen Rehabilitation/Mobilität, Orthopädie, HomeCare und Medizintechnik machen uns zu den führenden Anbietern für qualitativ hochwertige Hilfsmittelversorgungen in Deutschland. rehaVital-Mitglieder sind an mehr als 500 Standorten in ganz Deutschland vertreten. Sie führen jährlich mehrere Millionen Patientenversorgungen durch.

 

Hauptsitz

  • 65719 Hofheim, Wallau
    Nassaustraße 10

Bürozeiten

Mo-Fr 09:00 bis 17:00
Notfälle 00:00 bis 24:00

Folgen Sie uns